Archiv

 

Kurzfassung:

Auswirkungen flexibler Arbeitszeitformen

Dieter Biberschick
Jahrbuch 1986
Thema: 09. Wirtschaft

Die technische und die soziale Entwicklung haben zwischen den Forderungen nach Arbeitszeitverkürzung und Arbeitszeitflexibilisierung zu einem gesellschaftlichen Spannungsfeld geführt, das mittels einer Befragung von 507 österreichischen Betrieben und 439 Arbeitnehmern vom Standpunkt der Motive, flexible Arbeitszeiten zu wünschen oder abzulehnen, beleuchtet wird. Die Studie ergibt, daß die Initiativen zur Einführung flexibler Arbeitszeiten bis jetzt überwiegend von Arbeitnehmerseite ausgegangen waren. Die Einstellung von Arbeitgebern bzw. Managern ist vom Wissen um die beachtlichen betriebwirtschaftlichen Vorteile abhängig, das sich oft erst nach praktischen Erfahrungen einstellt.;


Beitrag downloaden





© Politische Akademie der ÖVP