Archiv

 

Kurzfassung:

Konturen einer ökosozialen Marktwirtschaft

Walter Heinzinger
Jahrbuch 1989
Themen: 09. Wirtschaft | 14. Umwelt- und Landwirtschaft

Die Ökosoziale Marktwirtschaft ist die politische Antwort auf die schrankenlose Ausbeutung der Natur durch die Soziale Marktwirtschaft und alle anderen Wirtschafts- und Politiksysteme. In der Sozialen Marktwirtschaft löste sich der Mensch von seiner Rolle als Produktionsfaktor und rückte in den Mittelpunkt des politischen Handelns. Dort bleibt er auch in der Ökosozialen Marktwirtschaft, gleichzeitig aber erkennt er, daß er untrennbar in die Abläufe in der Natur eingebunden ist. Die Umwelt ist ein in Jahrmillionen entwickeltes und erprobtes Lebenssystem. Es lehrt uns, daß soziale, wirtschaftliche und ökologische Prozesse aufeinander abzustimmen sind, denn auf Dauer kann keiner gegen den anderen ausgespielt werden. Im Einzelfall gilt es aber immer wieder Prioritäten der Interessen zu setzen. Die Ökosoziale Marktwirtschaft als dynamisches System kann nicht festgeschrieben werden, sondern muß täglich weiterentwickelt werden.;


Beitrag downloaden





© Politische Akademie der ÖVP