Archiv

 

Kurzfassung:

Die Neuordnung des Energiewesens in Österreich: Von der Nachkriegsordnung ins Solarzeitalter

Alexander Van der Bellen | Dieter Hornbachner
Jahrbuch 1998
Themen: 09. Wirtschaft | 23. Energiepolitik

Die Öffnung der Energiemärkte für die leitungsgebundenen Energieträger Elektrizität und Gas schafft für die betroffenen Energieversorgungsunternehmen erheblichen Anpassungsbedarf. Aus Sicht der Autoren wurde es im Rahmen des 1998 beschlossenen Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetzes jedoch verabsäumt, geeignete strukturelle Voraussetzungen zu schaffen. Es wurde weder eine österreichweite Netzgesellschaft gegründet, noch eine ökologische und ökonomische Abstimmung des Kraftwerkseinsatzes verwirklicht. Die fehlende ökologische Ausrichtung der Elektrizitätswirtschaft läßt offen, wie die internationalen Klimaschutzverpflichtungen im Rahmen des Kyoto-Protokolls in diesem Sektor von Österreich erfüllt werden sollen.;


Beitrag downloaden





© Politische Akademie der ÖVP