Archiv

 

Kurzfassung:

Transparenzdatenbank wird Wirklichkeit II

Maria Fekter
Jahrbuch 2012
Thema: 10. Gesundheit

Gebietskörperschaften und Institutionen in Österreich bewegen Jahr für Jahr Milliardenbeträge an Fördersummen. 74 Mrd. Euro Fördergeld wurden bisher pro Jahr an die Bürgerinnen und Bürger in Form von Förderungen ausgegeben. Das entspricht 26 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Dieser Wert beinhaltet neben allen direkten Förderungen (Subventionen und Vermögenstransfers) an Unternehmen und Private auch die ausbezahlten Sozialleistungen. Österreich ist damit seit Jahren Förder-Europameister. Das Bundesministerium für Finanzen hat deshalb mit der Transparenzdatenbank ein Steuerungstool entwickelt, das Licht in den Förderdschungel bringt und damit das Förderwesen in Österreich revolutionieren soll. Mit der Transparenzdatenbank wird nun ein neues Kapitel aufgeschlagen. Mehrfachförderungen und die Vergabe von Förderungen und Transfers nach dem Gießkannenprinzip sind damit Geschichte – denn Förderungen sollen dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Dieses Instrument hilft, Förderungen in Zukunft effizient zu vergeben und bietet den Bürgern einen umfassenden Überblick über das Leistungsangebot der öffentlichen Hand und die individuellen Ansprüche. Die Transparenzdatenbank bringt zudem schlankere Prozesse in der Vergabe der Förderungen, weil die Daten auf einen Blick elektronisch verfügbar sind.;


Beitrag downloaden





© Politische Akademie der ÖVP