Archiv

 

Kurzfassung:

Österreich hat die Transparenzdatenbank
Das hätte ich mir nicht gedacht

Franz Prettenthaler
Jahrbuch 2012
Thema: 10. Gesundheit

Der Beitrag gibt einen kurzen persönlichen Rückblick des Ideengebers für Transferkonto/Transparenzdatenbank auf die politische Debatte von der ersten Publikation der Idee bis zur Gesetzwerdung, um anschließend mögliche Konsequenzen der Einführung für zentrale Bereiche der Familien- und Sozialpolitik zu geben. So ist das österreichische System der Familientransfers trotz der derzeit nur unvollkommen diagnostizierbaren Armutsfallen zwar erfolgreich bei vertikaler Umverteilung, hat aber Schwierigkeiten im horizontalen Ausgleich, was auch die Fertilitätsentscheidungen negativ zu beeinflussen scheint. Zusätzlich erschweren verschiedene, kinderzahlabhängige Instrumente der Armutsbekämpfung die Erwerbsbeteiligung von Eltern. Zur Lösung der Anreizprobleme wird ein Modell negativsteuerfähiger Kinderfreibeträge vorgeschlagen und die Kosten dieser sowie anderer Reformoptionen kurz erläutert.;


Beitrag downloaden





© Politische Akademie der ÖVP