Archiv

 

Kurzfassung:

Reform der wirtschaftspolitischen Steuerungsarchitektur der EU und der Eurozone

Harald Waiglein
Jahrbuch 2012
Thema: 08. Europäische Union

Die Wirtschafts- und Finanzmarktkrise und die darauffolgende Schuldenkrise in der Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) haben die Lücken und Schwächen der bisher bestehenden wirtschaftspolitischen Steuerung und Überwachung der EU offengelegt. Auch das abgelaufene Jahr stand ganz im Zeichen der Bekämpfung dieser Schuldenkrisen. Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit der umfassenden Reform der wirtschaftspolitischen Steuerungsarchitektur der EU bzw. der Eurozone als Reaktion der europäischen Staaten auf die Krise, sowie deren nationale Umsetzung.;


Beitrag downloaden





© Politische Akademie der ÖVP