Archiv

 

Kurzfassung:

Von praxisorientierter Budgetkonsolidierung zu reformorientierter Wirtschaftspolitik

Karl Aiginger | Margit Schratzenstaller
Jahrbuch 2010
Thema: 09. Wirtschaft

Die Budgetkonsolidierung ist notwendig, weil die Zinsen für die Staatsverschuldung einen immer größeren Teil der Abgaben aufzehren. Eine Reduktion der in der Finanzkrise bewusst erhöhten Staatsausgaben ist auch die Voraussetzung dafür, in der nächsten Krise wieder aktiv einzugreifen. Dies gilt umso mehr, als schon vor der Krise kein ausgeglichener Haushalt erzielt wurde und die Abgabenquote in Österreich (und Europa) schon relativ hoch ist. Dennoch ist die Budgetkonsolidierung nicht das einzige wirtschaftspolitische Ziel, wenn die Arbeitslosigkeit hoch, das Wachstum niedrig ist, Umwelt-, Bildungs- und Forschungsaufgaben unterdotiert sind. Für diese komplexe Situation stellen wir zehn Anforderungen an die Konsolidierung vor und untersuchen, ob sie international und national in der beginnenden Konsolidierung verfolgt wurden.;


Beitrag downloaden





© Politische Akademie der ÖVP