Archiv

 

Kurzfassung:

Das wirtschaftliche Engagement österreichischer Unternehmen in Mittel- und Osteuropa. Hintergründe und Fakten

Wolfgang Ruttensdorfer
Jahrbuch 2005
Themen: 09. Wirtschaft | 22. Zeitgeschichte

Die Erweiterung der Europäischen Union war für kein anderes Mitgliedsland der "alten" EU-15 mit so großen Chancen verbunden wie für Österreich. Die aktuelle Entwicklung zeigt, dass es Österreich - und hier vor allem der "Vienna Region" - gelungen ist, den eigenen Standort für den Warenaustausch mit den Mittel- und Osteuropäischen Ländern (MOEL) aufzuwerten, mit hohen Direktinvestitionen erfolgreich in die neuen Märkte ein zu treten, sich als mitteleuropäisches Kompetenz-, Planungs-, Finanz- und Entscheidungszentrum zu etablieren und damit Effekte mit hoher Integrationswirkung auszulösen.;


Beitrag downloaden





© Politische Akademie der ÖVP